Zwei Verkehrsunfälle aufgrund von Glätte am Freitag

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am So., 10.01.2021 - 16:25

UELZEN. Am Freitag ist es in den frühen Nachtstunden aufgrund des einsetzenden Schneefalls zu zwei Glätteunfällen gekommen. Bei dem ersten Unfall ist eine 34-Jährige Frau im Kreuzungsbereich Im Neuen Felde, statt wie geplant nach links in Richtung Molzen abzubiegen, geradeaus gefahren. Dabei beschädigte sie mit ihrem PKW einen dortigen Ampelmast sowie das Eingangstor des Abwasserzweckverbands Uelzen. Die junge Frau blieb durch den Unfall glücklicherweise unverletzt. Lediglich an ihrem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf circa 5000 Euro bemessen.

Bei einem zweiten Unfall zu einem späteren Zeitpunkt befuhr ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Lüneburg die Landesstraße 232 mit seinem PKW in Fahrtrichtung Altenmedingen. In Höhe der Ortschaft Vorwerk kam der 39-Jähriger vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Der 39-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und an seinem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Gesamtschadenhöhe wird auf circa 3500 Euro geschätzt.