Vereinssport in städtischen und Hallen des Landkreises startet wieder

Sport Von Extern | am Mi., 26.08.2020 - 17:05

UELZEN. Mit Schuljahresbeginn ab Donnerstag, 27. August, können die städtischen Sporthallen wieder für den Vereinssport genutzt werden. Zu den gebuchten Hallenzeiten kann das Training unter den aktuellen Corona-Maßgaben stattfinden. Ab dem 5. September sind die Hallen auch wieder am Wochenende geöffnet, wie die Verwaltung der Hansestadt mitteilt.

"Zu beachten ist, dass von der genehmigten Hallenzeit jeweils 30 Minuten für das Lüften vorgesehen werden müssen. In dieser Zeit darf kein Sportbetrieb stattfinden, so dass sich die Trainingszeiten verkürzen. Das Querlüften ist jeweils zwischen zwei Trainingsgruppen erforderlich", heißt es weiter von städtischer Seite. Für die Einhaltung der coronabedingten Hygieneregeln seien die Sportvereine mit den jeweiligen Übungsleitern verantwortlich. Die Stadtverwaltung habe die städtischen Vereinsverantwortlichen hierzu ausführlich informiert. Die Sportausübung ist insbesondere unter Einhaltung folgender Punkte gestattet:

- Kontaktsport darf nicht mit mehr als 50 Personen stattfinden. Die Kontaktdaten aller Teilnehmer müssen dokumentiert werden.

- Die Umkleidekabinen, Dusch-, Wasch-, und Toilettenräume können unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m genutzt werden. Sollte der Abstand nicht möglich sein, können diese Räumlichkeiten nur einzeln betreten werden. Eine ausreichende Lüftung dieser Räume ist erforderlich.

-  Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen nur unter Einhaltung des Mindestabstandes betreten werden.

- Bei Aufenthalt in der Sporteinrichtung vor und nach der sportlichen Betätigung muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

-  Warteschlangen oder Gruppenbildung vor oder in der Sporthalle sind zu vermeiden.

-  Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportgeräten sind konsequent einzuhalten. Danach müssen genutzte Spiel- und Sportgeräte beim Wechsel der Nutzergruppen durch die verlassende Gruppe gründlich gereinigt und bei sichtbaren Verschmutzungen desinfiziert werden.

- Desinfektionsmittel bringen die Nutzer mit.

- Ein gemeinsamer Verzehr von Speisen oder Getränken im Sportbetrieb ist nicht erlaubt, jedoch kann eine eigene Trinkflasche mitgebracht werden.

- Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sind an den Wochenenden nicht zugänglich, da die Reinigung der Sporthallen vorerst nicht sichergestellt werden kann. Die Toilette ist geöffnet.

In den Sporthallen, die sich in Trägerschaft der Hansestadt Uelzen befinden - überwiegend Grundschulhallen – findet kein Wettkampfbetrieb statt. Vorgaben für Zuschauer sind in den größeren Sporthallen zu berücksichtigen. Fragen werden gern per Email an sport@stadt.uelzen.de beantwortet.

Auch Hallen des Landkreises wieder geöffnet

Der Landkreis öffnet eigenen Angaben zufolge ebenfalls ab Donnerstag, 27. August 2020, die in seiner Trägerschaft befindlichen Sporthallen wieder für den Vereinssport. Das gelte für die Hallen in der Kreisstadt wie auch im übrigen Kreisgebiet. Ab Samstag, 5. September 2020, gilt dies dann auch für die Wochenenden. Die Nutzung der Hallen ist an entsprechende corona-bedingte Vorgaben und Hygieneauflagen gebunden, deren Einhaltung kontrolliert wird. Die Nutzungsbedingungen würden sämtlichen Vereinen und Sportgruppen, die entsprechende Hallenzeiten gebucht haben, kurzfristig schriftlich mitgeteilt. In den Sporthallen finden sich entsprechende Aushänge, denen die Hygienevorschriften des Gesundheitsamtes zu entnehmen sind. Zu diesen Auflagen zählt unter anderem eine Lüftungszeit von mindestens 30 Minuten zwischen den Trainingsgruppen ebenso wie die Reinigung genutzter Sportgeräte. Die Zuschauer haben einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu beachten. Die zulässige Anzahl der Gäste ist in kreiseigenen Sporthallen grundsätzlich auf 50 Zuschauer beschränkt.

„Ich freue mich, dass unsere intensiven Bemühungen, zusätzliche Reinigungskräfte auch für die Wochenenden zu finden, erfolgreich waren und wir auf diese Weise die Hallennutzung auch an Samstagen und Sonntagen wieder ermöglichen. Trotz der notwendigen Hygieneauflagen eine positive Nachricht für alle Betriebs- und Vereinssportler“, so Landrat Dr. Heiko Blume.

...