Sommerbad Wieren öffnet am 4. Juni seine Pforten

Wassersport Von Extern | am Mi., 02.06.2021 - 21:13

WIEREN. „Wann und wie kann das Schwimmbad in Wieren geöffnet werden?“ - Das war für das Team um den Vorsitzenden der Aktion Sommerbad Wieren (ASW), Torsten Sawalski schon längere Zeit die zentrale Frage. Sawalski: „Wir sind froh, dass nun klar ist, dass wir am Freitag um 15 Uhr öffnen können.“ Als privater Betreiberverein war immer die ehrenamtliche Mitarbeit vieler Helfer zu berücksichtigen. „Einfach von heute auf morgen anordnen, das geht bei uns nicht.“

Nun sind die behördlichen Richtlinien bekannt. Das erarbeitete Hygienekonzept kann umgesetzt werden. So wird es das schon im letzten Jahr bewährte Einbahnstraßensystem wieder geben, Sammelumkleiden bleiben geschlossen und die Warmduschen können nur einzeln betreten werden. Gute Dienste wird bei den Einschränkungen wohl wieder die „Umkleide ohne Dach“ am Kinderbecken leisten. Auch die erforderliche Erfassung der Gästedaten und die jeweils aktuelle Besucherzahl (maximal 350 Gäste gleichzeitig) kann wieder mit der von Markus Baldes entwickelten Software erfolgen. Auch das Frühschwimmen (ab 7 Uhr) wird wieder angeboten. Lediglich mittwochs (ab 12 Uhr) und am Wochenende (ab 10 Uhr) öffnet das Bad später.

Die beiden Fachkräfte haben bereits die Schwimmkurse für die Schüler der Grundschule geplant. Für andere Kinder können bereits jetzt Plätze in weiteren Kursen angemeldet werden. „Aquafitness für jedermann“ mit Daniela Baldes wird mittwochs (10 und 18.30 Uhr) angeboten. Die Bewirtung auf der „KiWi“-Terrasse liegt in den bewährten Händen der Familie Casper. Dauerkarten können am Freitag bereits ab 10 Uhr an der Sommerbadkasse gekauft werden. Als neues Angebot kann die „Hansefitkarte“ genutzt werden, die viele Firmen ihren Mitarbeitern anbietet.

Im Schwimmbecken wartet schon das Aquatrampolin insbesondere auf unternehmenslustige junge Badegäste. Auch die gespendete große neue Wasserrutsche ist mit enormem ehrenamtlichem Arbeitseinsatz aufgestellt. Das Team um Organisator Michael Verch bittet vor der schon mit Spannung erwarteten Freigabe noch um etwas Geduld. „Die erforderliche TÜV-Abnahme erwarten wir kurzfristig. Dann geht es aber mit viel Schwung in das Wasser.“