Schulessen kommt zu Grundschulkindern nach Hause

Politik Von Extern | am Mo., 11.01.2021 - 17:06

UELZEN. Aufgrund der derzeitigen Corona-Regeln bekommen Schüler an Ganztagsgrundschulen in Uelzen, deren Eltern wenig Geld haben und Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten, ab sofort ein warmes Mittagessen kostenlos nach Hause gebracht. Alle anderen Eltern der Hansestadt können die Mittagsverpflegung für ihr Grundschulkind zu den gewohnten Preisen bestellen. Die Lieferung erfolgt auch hier ohne Mehrkosten. Voraussetzung für das Schulessen ist, dass das Kind bislang an dem Ganztagsangebot teilgenommen hat.

Für alle gilt: Das Essen wird nicht automatisch geliefert. Eltern müssen das Mittagsgericht wie gewohnt online über das Schulprogramm „mampf“ bestellen. Alle Erziehungsberechtigten werden derzeit informiert. Fragen beantwortet die Stadtverwaltung unter der Rufnummer 0581 – 8006241 oder per E-Mail schulen@stadt.uelzen.de.

Die Stadtverwaltung plant die Lieferungen gemeinsam mit den Schulen und dem Caterer. „Insbesondere bedürftigen Schülern soll weiterhin ein ausgewogenes Mittagessen angeboten werden. Wir bieten den Service aber auch für alle anderen Kinder der Ganztagsgrundschulen an“, sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Die Grundschulen sind derzeit bis auf eine Notbetreuung geschlossen, ab dem 18. Januar folgt das Szenario B mit dem Wechselunterricht. Ein Ganztagsbetrieb findet bis auf weiteres nicht statt, daher fällt auch die Übermittagsbetreuung aus.  Die Hansestadt Uelzen organisiert diese Hilfe bei entsprechender Nachfrage solange, bis der Ganztagsbetrieb wieder möglich ist.