/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/3d-microscopic-photo-of-covid-19-coronavirus.jpg?h=11b34633&itok=ORBBORHN

Rücknahme von erweiterter „3-G-Regelung“ sowie

UELZEN. Im Landkreis Uelzen beträgt die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfizierten den fünften Werktag in Folge weniger als 50. Deshalb hat der Zweckverband Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg eine am 23. September 2021 für das Gebiet des Landkreises Uelzen erlassene Allgemeinverfügung, welche eine erweiterte Anwendung der „3-G-Regelung“ im Landkreis Uelzen zur Folge hatte, heute wieder aufgehoben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/sauberkeitswochen_fridays_for_future_.jpg?h=b2774bcf&itok=qUR_vdry

Hansestadt ruft zu Sauberkeitswochen vom 11. bis

UELZEN. Die Hansestadt Uelzen ruft alle Vereine, Schulen, Feuerwehren, Organisationen oder private Initiativen auf, ihre Heimatstadt herauszuputzen. Vom 11. bis zum 24. Oktober starten die zweiten Sauberkeitswochen, um möglichst viele Bereiche im Stadtgebiet von Müll zu befreien.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/b0e2b912-8eac-4666-9453-a0c0a89ac306.jpeg?h=10d202d3&itok=kULmZPU0

Verkehrsministerium fördert Lastenräder mit 700

HANNOVER. Das Niedersächsische Verkehrsministerium fördert den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro, auch für Privatpersonen. Eine entsprechende Förderrichtlinie wurde kürzlich veröffentlicht. Insgesamt stehen für das Programm in diesem Jahr 700.000 Euro zur Verfügung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/isek-beteiligung.jpg?h=ee84727f&itok=ur4D62f-

Für die Zukunft Uelzens: Stadt lädt ihre Bürger

UELZEN. Am kommenden Montag, 4. Oktober, ist es soweit: Die erste Hanse-Werkstatt öffnet von 15 bis 19 Uhr unter freiem Himmel auf dem Herzogenplatz in Uelzen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, dabei zu sein und über die Zukunft ihrer Stadt zu diskutieren. Die Veranstaltung ist Teil der Beteiligung zum sogenannten Integrierten Stadtentwicklungskonzept Uelzen 2035, das gemeinsam bis Ende 2022 erarbeitet werden soll.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/3d-microscopic-photo-of-covid-19-coronavirus.jpg?h=11b34633&itok=ORBBORHN

Im Landkreis Uelzen gilt ab Samstag die erweiterte

UELZEN. Da die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) am heutigen Donnerstag den fünften Werktag in Folge den Wert von 50 überschritten hat, gilt im Landkreis Uelzen ab dem kommenden Samstag, 25. September 2021, die erweiterte „3-G-Regel“ nach Maßgabe der Niedersächsischen Corona-Verordnung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/offizielle_eroeffnung_frauenort.jpeg?h=71976bb4&itok=Oo76V2ZN

Hansestadt Uelzen hat offiziell einen „frauenORT“

UELZEN. „Die Geschichte scheint Frauen zu vergessen. Wertgeschätzt werden oft nur Männer und ihre Errungenschaften. Doch es gibt sie, Frauen, die Großartiges geleistet haben. Sie müssen nur gefunden werden. Die Initiative ,frauenORTE` macht genau diese Frauen sichtbar“, betont Dr. Uta Maritta Biermann vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bei  der offiziellen Eröffnung des „frauenORTS Henriette Praesent“.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/7f5fa0a7-b90e-4a63-ac09-23b29bc10d80.jpeg?h=02d60cda&itok=lWYv9zkL

Glasfasernetz: Erneute Verzögerung beim

UELZEN. Im Landkreis Uelzen kommt es beim Bau des kreisweiten Glasfasernetzes zu einer erneuten Verzögerung. Das ergibt sich aus einem aktualisierten Bauzeitenplan, auf den sich vor wenigen Tagen der Landkreis Uelzen und das durch ihn beauftragte Tiefbauunternehmen „Fonbud“ nach intensiven Gesprächen geeinigt haben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-07/businesswoman-stops-chain-fall-by-viruses-like-domino-game-concept-preventing-crisis-failure-business_0.jpg?h=f635459a&itok=Jp37acjN

Änderung der niedersächsischen Corona-Verordnung:

HANNOVER. Für den Herbst rechnen viele Expertinnen und Experten mit einem deutlichen Anstieg der Infektionen und vor allem auch mit einer höheren Zahl von vor allem ungeimpften Corona-Erkrankten in den Krankenhäusern. Damit Niedersachsen gut geschützt in den Herbst geht, sieht die geänderte Corona-Verordnung auch weiterhin sowohl präventive Maßnahmen vor als auch weitergehende Sicherheitsvorkehrungen für Situationen, in denen eine Ansteckung mit dem COVID-19 Virus droht.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/kinderstadtwette_verloren.jpg?h=71976bb4&itok=eiF_B1yQ

Bürgermeister verliert erneut Kinderstadtwette

UELZEN. Tolle Nachrichten am heutigen Weltkindertag: Bürgermeister Jürgen Markwardt hat zum 8. Mal in Folge die Kinderstadtwette verloren. Die Mädchen und Jungen der Hansestadt waren aufgerufen, Vorlagen mit den zehn wichtigsten Kinderrechten für eine Tafel auf dem Herzogenplatz zu entwerfen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-09/piggy-bank-with-black-graduation-hat-blackboard-background.jpg?h=188898ea&itok=EefR_AsD

Wissenschaftsminister Thümler will BAföG für

HANNOVER. Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler spricht sich dafür aus, das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) an die Lebensrealität der Menschen anzupassen. „Das BAföG muss für Teilzeitstudierende geöffnet werden“, so Thümler.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/afd-logo_0.jpg?itok=_8XZcA4b

AfD will sich für die Interessen der Bürger

UELZEN. Gut fünf Prozent der Bürger der Hansestadt Uelzen haben entschieden, dass sie sich durch die Alternative für Deutschland vertreten sehen möchten. Die Kandidaten für den Rat der Stadt Uelzen, Dr. Günther Riedl und Christian Dörhöfer, bedanken sich bei den Wählern für ihr Vertrauen und nehmen den Auftrag, konservativer Politik in der Hansestadt ein Gesicht zu geben, sehr ernst.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/c42966fd-edcc-481f-97fd-5ffb56f15d47.jpeg?h=11b34633&itok=h8RgFAa3

Junge Union Uelzen zufrieden mit Wahlergebnis

UELZEN. Viele Wochen lang kämpften die jungen Kandidaten der CDU im Landkreis Uelzen um den Einzug in die kommunalen Parlamente - mit Erfolg! „Unsere Anstrengungen haben sich bezahlt gemacht“, betont Jon Matz als Kreisvorsitzender der Jungen Union in Uelzen.

abonnieren