/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-12/afd_congress_union_15.jpg?h=804eb763&itok=cJEWCllR

Ehrhorn: Kay Rays Auftrittsverbot müsste zu großem

CELLE. Dem Kabarettisten Kay Ray ist seitens des Hamburger Schmidt Theaters ein Auftrittsverbot erteilt worden, weil er es wagte, über Muslime bzw. Türken Witze zu machen, so der Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn (AfD), stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien. Dazu sein Kommentar:
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/florian_ebeling_portraits_august_2020-041-s.tramsen.jpg?h=dbe932e9&itok=uXJghrOz

Hansestadt zieht erste Bilanz: Haushalt 2020 mit

UELZEN. Trotz der Corona-Pandemie hat sich der Haushalt der Hansestadt Uelzen in diesem Jahr deutlich positiv entwickelt.  „Wir haben nach derzeitigem Stand eine Ergebnisverbesserung von rund 6,2 Millionen Euro“, erklärt Kämmerer und Erster Stadtrat Dr. Florian Ebeling. Grund sei eine erfreuliche Entwicklung bei den Gewerbesteuern.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-06/adobestock_weixx_corona-verordnung.jpeg?h=804eb763&itok=bGuxYpAD

*Aktualisiert* Lockdown bis 20.12. verlängert -

BERLIN. Beschluss der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 25. November 2020 - im Original, unzensiert und unkommentiert.

Placeholder

Ehrhorn mit knapper Mehrheit als AfD

CELLE. Auf einer Aufstellungsversammlung am vergangenen Sonntag wurde der Celler AfD- Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn als Direktkandidat für den Wahlkreis Celle/Uelzen zur Bundestagswahl 2021 knapp bestätigt. Ehrhorn erhielt 27 Stimmen, sein Gegenkandidat Anatoli Trenkenschu erhielt 25 Stimmen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/foto_kandidatur_markus_jordan.jpg?h=a4904d3f&itok=RPXDHGhV

Grüne wählen Markus Jordan zum

UELZEN. Die Grünen-Kreisverbände Celle und Uelzen haben Markus Jordan aus Bollensen einstimmig zu ihrem Bundestagskandidaten gewählt. "Ein 'weiter so' der bisherigen Politik darf es nicht geben. Markus Jordan bringt auch beruflich einen großen Erfahrungsschatz mit ein", so die Celler Kreisvorsitzenden Marlies Petersen und Bernd Zobel.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/adobestock_astrosystem_lockdown-weihnachten.jpeg?h=9969e181&itok=FMA7hTsu

Politik will Lockdown verlängern

BERLIN. Nach dem Willen einzelner Bundesländer soll der Teillockdown mindestens bis zum 20. Dezember bundesweit verlängert werden. Danach sollen die Maßnahmen alle 14 Tage verlängert werden, sofern sich die Lage nicht bessere. Der aktuelle Entwurf sieht weitere Kontaktbeschränkungen vor: Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten seien auf maximal fünf Personen zu beschränken.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/adobestock_hermann_schulbus.jpeg?h=804eb763&itok=AOmJYKx8

Schülerbeförderung: CDU und SPD wollen Einsatz von

UELZEN. „Wir diskutieren über die Kontaktvermeidung der Kinder untereinander, sowohl im Unterricht als auch zu Hause, aber vor und nach der Schule werden die Kinder auf engstem Raum in Bussen transportiert, was aus unserer Sicht kaum zu vermitteln ist“, so Ivonne Großmann von der SPD-Kreistagsfraktion. Gemeinsam mit der CDU hat ihre Fraktion jetzt einen Antrag auf die Prüfung des Einsatzes von Reisebussen gestellt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Kirsten-L%C3%BChmann-2_13.jpg?h=242c6298&itok=aUaY8oPW

Lühmann zum Infektionsschutzgesetz: "Staat

BERLIN/CELLE/UELZEN. Nach einer kontroversen Debatte und heftigen Protesten unter Einsatz von Wasserwerfern hat der Bundestag am Nachmittag das umstrittene Infektionschutzgesetz (IfSG) beschlossen. 415 Abgeordnete stimmten für die Vorlage von Union und SPD, 236 dagegen, acht enthielten sich. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann stimmte dafür. Auf Nachfrage von CELLEHEUTE / UELZENHEUTE erklärt sie ihre Beweggründe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Henning-Otte-Plenum-600x400.jpg?itok=AbmFanFy

Otte nach Abstimmung zum Infektionsschutzgesetz:

BERLIN/CELLE/UELZEN. Nach einer kontroversen Debatte hat der Bundestag am Nachmittag das umstrittene Infektionschutzgesetz (IfSG) beschlossen. 415 Abgeordnete stimmten für die Vorlage von Union und SPD, 236 dagegen, acht enthielten sich. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Henning Otte stimmte dafür. Auf Nachfrage von CELLEHEUTE / UELZENHEUTE erklärt er seine Beweggründe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-12/afd_congress_union_15.jpg?h=804eb763&itok=cJEWCllR

"Keine verheerende Epidemie" - Ehrhorn

CELLE/UELZEN. Morgen wird der Bundestag über einen Gesetzesvorschlag der Regierungskoalition von CDU/CSU und SPD abstimmen, mit dem das Infektionsschutzgesetz insbesondere um konkrete staatliche Eingriffsrechte aufgrund der Corona-Pandemie ergänzt werden soll. FDP, LINKE und AfD werden voraussichtlich dagegen stimmen. Thomas Ehrhorn erklärt seine Motivation.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/flaeche_am_herzogenplatz_ue.jpg?h=05d64e23&itok=qIBBO4cN

Uelzen startet städtebaulichen Ideenwettbewerb für

UELZEN. Die städtebauliche Entwicklung für drei Flächen in der Uelzener Innenstadt sollen durch einen Ideenwettbewerb vorangetrieben werden. Dies hat der Rat der Hansestadt in seiner gestrigen Sitzung beschlossen. Konkret geht es um die Grünfläche am Herzogenplatz, das Kreishausgelände sowie den Hammersteinplatz mit der angrenzenden Ratswiese.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/whatsapp_image_2020-07-02_at_19.34.21.jpeg?h=c3056066&itok=dnkWKrAo

„Uelzen muss nachziehen“ - Junge Union fordert

UELZEN. Die Junge Union Uelzen forderte bei der gestrigen Stadtratssitzung eigenen Angaben zufolge die Stadtverwaltung dazu auf, mit verschiedenen Akteuren das Gespräch zu suchen und somit eine Verbesserung des Car-Sharing Angebotes voranzutreiben.