Patientenbesuche im Helios Klinikum nachmittags wieder möglich

Medizin Von Extern | am Do., 21.05.2020 - 20:44

UELZEN. Das Helios Klinikum Uelzen hat die seit Beginn der Corona-Pandemie geltenden strengen Besuchsregeln seit gestern gelockert. Patienten dürfen entsprechend der Verordnung der niedersächsischen Landesregierung jetzt wieder besucht werden, allerdings nur unter strengen Auflagen. „Grundsätzlich sind Besuche im Krankenhaus weiterhin kritisch, da immer auch ein Infektionsrisiko bleibt. Am besten ist es, wenn Angehörige auch weiterhin von Besuchen absehen. Wir verstehen aber, dass bei vielen der Wunsch nach einer Lockerung der strengen Besuchsregeln besteht, und erlauben deshalb wieder Patientenbesuche in unserem Haus“, sagt Klinikgeschäftsführer Dr. Osman Mersinli.

Patienten dürfen im Helios Klinikum Uelzen täglich, auch an Feiertagen und den Wochenenden, von 15:00 bis 19:00 Uhr Besuch bekommen. Erlaubt ist jedoch immer nur ein Besucher pro Patient. Vor dem Betreten des Krankenhauses müssen Besucher ihre Kontaktdaten angeben und einen kurzen Fragebogen zu möglichen Risiken im Zusammenhang mit Corona beantworten. Außerdem muss am Empfang ein Wertgegenstand wie zum Beispiel der Personalausweis als Pfand hinterlegt werden. Das Helios Klinikum Uelzen ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Kontaktdaten der Besucher sowie den Besuchszeitraum zu erheben und die Angaben vier Wochen lang aufzubewahren, bevor sie automatisch vernichtet werden. „Allen Besuchern, die sich mit der Erhebung ihrer Daten nicht einverstanden erklären, dürfen wir leider keinen Eintritt gewähren“, erklärt Dr. Osman Mersinli. Wer den Fragebogen zur Kontaktdatenerfassung bereits zuhause ausfüllen möchte, findet das Dokument auch online unter www.helios-gesundheit.de/uelzen

Im gesamten Klinikum gilt eine Maskenpflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patienten und Besucher. Auch bei Besuchen muss auf die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln geachtet werden. Die Klinik-Cafeteria, das Hanse-Bistro, bleibt für Patienten und Besucher weiterhin geschlossen.