Online-Seminar für Eltern beleuchtet Rechtsfragen im Internet

Gesellschaft Von Extern | am Mi., 17.02.2021 - 15:34

UELZEN. Digitale Medien sind aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen längst nicht mehr wegzudenken. Die Nutzung digitaler Medien bieten unzählige Möglichkeiten, bergen aber auch Risiken. Damit Heranwachsende einen selbstbestimmten und risikoarmen Umgang mit digitalen Medien erlernen können, braucht es eine kompetente Begleitung – durch Eltern, aber auch durch pädagogische Fachkräfte. 

Besonders in Zeiten von Corona und damit verbundenem Lockdown und Distanzunterricht ist die Digitalisierung nicht nur zu einem wichtigen Bestandteil, sondern zur Notwendigkeit für Kinder und Jugendliche geworden. Die tägliche Mediennutzung gehört inzwischen zum Alltag.

Das stellt Eltern vor große Herausforderungen. Denn welche rechtlichen Fragen stellen sich im Zusammenhang mit der Internetnutzung? Damit befasst sich ein Online-Seminar mit dem Titel „Rechte im Internet für Eltern und Erziehungsberechtigte“ am Donnerstag, 4. März, 2021, in der Zeit von 19 bis 20.30 Uhr. Gesa Stückmann, Rechtsanwältin aus Rostock, wird auf mögliche Risiken und Gefahren des Internets eingehen und über rechtliche Grenzen aufklären.

Die Veranstaltung wird in Kooperation zwischen dem Bildungsbüro des Landkreises, der Evangelischen Familienbildungsstätte sowie der Kreisjugendpflege im Rahmen der Bildungsreihe „Digital Reality“ durchgeführt. Aufgrund der großen Resonanz auf den ersten Termin wird dieses Thema erneut mit Unterstützung des Kreiselternrates organisiert.

„Für echte Medienkompetenz ist es unerlässlich, sich der Frage zu stellen, was ist erlaubt oder wo sind die Grenzen – kann man Fotos einfach teilen? Das Internet ist kein rechtsfreier Raum“, betont Mike Finke, Vorsitzender des Kreiselternrates Uelzen.

Die Anzahl der Zugänge ist begrenzt. Das Angebot ist kostenlos. Anmeldungen sind erforderlich unter https://veranstaltungen.landkreis-uelzen.de/32. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2021.

Zur Referentin: Rechtsanwältin Gesa Stückmann klärt bereits seit 2007 Jugendliche, Eltern und Lehrer zu Themen wie Cybermobbing, Recht am eigenen Bild und Urheberrecht auf. Anhand praktischer Fälle werden die rechtlichen und tatsächlichen Folgen des Handelns im Netz erläutert und vermittelt. Für ihr Engagement erhielt Gesa Stückmann 2011 den Landespräventionspreis Mecklenburg-Vorpommern.

...