Lüneburg (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/
Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 07.02.2020

Lüneburg

Lüneburg - angebliches Gewinnversprechen

Ein 70 Jahre alter Lüneburger wurde zur Mittagszeit des 05.02.20 von einem
unbekannten Täter angerufen, der dem Senior vorgaukelte, dass er angeblich
mehrere zehntausend Euro gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, sollte der
70-Jährige jedoch mehrere hundert Euro in Gutscheinen bezahlen, dessen Codes er
dem Unbekannten durchgeben sollte. Der Lüneburger tat dies - sein angeblicher
Gewinn wurde jedoch nie ausgezahlt.

Lüneburg - 5 Tage weggewiesen

Ein 28 Jahre alter Mann wurde von der Polizei am Spätnachmittag des 05.02.20
weggewiesen, da der dringende Verdacht besteht, dass er seine 22-jährige Ehefrau
zum wiederholten Male ins Gesicht geschlagen hat. Der Vorfall ereignete sich in
der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars in Kaltenmoor. Gegen den 28-Jährigen wurde
ein Strafverfahren eingeleitet.

Reppenstedt - Scheibe durchschlagen - Pkw beschädigt

Ein Anwohner in der Straße Kämmereihof hörte am 06.02.20, zwischen 01.00 und
01.30 Uhr, ein Klirren und stellte später einen Schaden am Küchenfenster fest.
Das Außenglas der Doppelglasscheibe war von einem unbekannten Gegenstand bzw.
Projektil durchschlagen worden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500
Euro. Am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.05 und 15.50 Uhr, wurde der
Scheinwerfer eines Ford Fiesta, der im Hasenwinkler Weg geparkt stand von
unbekannten Tätern eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf
ca. 120 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/244480,
entgegen.

Lüneburg - Reifen zerstochen

Unbekannte Täter haben zwei Reifen eines Lkw Mercedes zerstochen, der zwischen
dem 05.02.20, 13.00 Uhr, und dem 06.02.20, 11.55 Uhr, in der
Graf-von-Moltke-Straße abgestellt war. Es entstand ein Schaden von mehreren
hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215,
entgegen.

Lüneburg - Korb aus Lkw gestohlen

Aus einem unverschlossenen Lkw, der am 06.02.20, in der Zeit von 07.30 bis 08.00
Uhr, in der Untere Schrangenstraße abgestellt war, haben unbekannte Täter einen
Korb gestohlen, in dem sich u.a. ein Mobiltelefon, eine Geldbörse und eine
Einkaufstasche befanden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 100 Euro
beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrräder gestohlen

Ein schwarzes Pedelec Haibike, dass in der Straße Am Ochsenmarkt abgestellt war,
haben Unbekannte am 06.02.20, zwischen 06.20 und 12.35 Uhr gestohlen. Von einem
Pausenhof in der Haagestraße kam am Donnerstagmorgen, zwischen 08.05 und 09.40
Uhr, ein blaues Mountainbike der Marke Compel und zwischen 08.00 und 15.25 Uhr
ein grau-schwarz-wei0ßes Mountainbike Haibike weg. Ebenfalls am Donnerstag,
zwischen 10.15 und 11.00 Uhr, wurde ein blaues Lastenfahrrad der Marke Bakfiets
gestohlen, welches in der Straße Bei der St. Johanniskirche abgestellt war. In
der Parkstraße wurde in der Nacht zum 07.02.20 ein Gartenschuppen aufgebrochen
und daraus ein Fahrrad gestohlen. Es entstanden Schäden von insgesamt ca. 4.000
Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Echem - Kinderanhänger von Fahrrad abgebaut und entwendet

In der Nacht zum 06.02.20 stahlen unbekannte Täter einen Kinderanhänger, der an
einem Fahrrad befestigt war. Fahrrad und Anhänger hatten zwischen 19.00 und
08.00 Uhr, in der Dorfstraße im Bereich des Bahnhofs gestanden. Hinweise nimmt
die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - Polizei stellt Drogen sicher

Mehr als zehn sogenannte "Tränen" sowie elf Klemmleistenbeutel, die jeweils mit
Kokain bzw. Marihuana befüllt waren, stellten Polizeibeamte bei der Kontrolle
eines 25-Jährigen am Vormittag des 06.02.20 in der Glockenstraße sicher. Auch
Bargeld und ein Mobiltelefon behielten die Polizeibeamten ein, da der dringende
Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln besteht. Gegen den 25-Jährigen wurde
ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

Am 07.02.20, gegen 04.30 Uhr, brach ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der
Straße Am Wienebütteler Weg ein. Der Täter brach die Terrassentür auf und
entwendete Schmuck und ein Laptop aus dem Haus. Es entstand ein Schaden von ca.
1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw.
-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Gaststätte

Am 07.02.20, zwischen 00.15 und 06.35 Uhr, brachen Unbekannte in eine Gaststätte
in der Marcus-Heinemann-Straße ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und stahlen
die in der Gaststätte aufgehängten Sparkästen. Die Höhe des entstandenen
Schadens kann nicht näher beziffert werden, dürfte aber mindestens mehrere
hundert Euro betragen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.:
04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw angefahren und geflüchtet

Ein bislang Unbekannter stieß am 06.02.20, zwischen 08.00 und 08.10 Uhr, gegen
einen VW, der in der Straße Scharperdrift abgestellt war. An dem VW entstanden
Sachschäden von mehreren hundert Euro. Der Unbekannte fuhr jedoch davon, ohne
sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Tür aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen am 07.02.20, zwischen 03.10 und 03.15 Uhr, die Tür
eines Geschäftes in der Tramitzer Straße auf. Die Täter flüchteten nach ersten
Erkenntnissen ohne etwas entwendet zu haben, es wurde jedoch Sachschaden von ca.
500 Euro verursacht. Die Täter versuchten in der gleichen Nacht auch in ein
weiteres Geschäft in der Tramitzer Straße einzubrechen. In diesem Fall
beschädigten die Täter eine Tür, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Es
entstand Sachschaden von ca. 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.:
05841/122215, entgegen.

Höhbeck, OT Pevestorf - Schulkind bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugen
gesucht

Am 07.02.20, gegen 07.10 Uhr, befuhr ein 37 Jahre alter Daimler-Fahrer im
Schülertransport die L 258 von Restorf in Richtung Pevestorf. Kurz vor einer
90-Grad-Linkskurve überholte der 37-Jährige einen vorausfahrenden Pkw. Aufgrund
nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der Daimler in der Kurve geradeaus,
rutschte eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Bei dem Unfall
wurde der 37-Jährige leicht, ein im Pkw befindliches, 8 Jahre altes Mädchen
schwer verletzt. An dem Daimler entstand Totalschaden. Zeugen, die den Unfall
bzw. das vorherige Überholmanöver beobachtet haben, werden gebeten sich mit der
Polizei Gartow, Tel.: 05846/979630, entgegen.

Uelzen

Wriedel - Zigarettenautomat aufgebrochen

Am 06.02.20, zwischen 00.00 und 13.45 Uhr, brachen unbekannte Täter einen
Zigarettenautomaten auf, der in der Dorfstraße aufgestellt ist. Es wurden
Zigaretten und Bargeld entwendet. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert
Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4514502
OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell