Lüneburg (ots) - Presse - 09.12.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg/ Südergellersen/ Adendorf - "Einbruch in Wohnhäuser"

In ein Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße versuchten Unbekannte in den
Nachmittagsstunden des 08.12.19 einzubrechen. Die Täter versuchten sich an der
Wohnungstür, scheiterten jedoch. Mehr Erfolg hatten Täter in den
Nachmittags-/Abendstunden des 08.12.19 in einem Mehrfamilienhaus Am Weißen Turm.
Hier gelangten Unbekannte in einer Wohnung und erbeuteten Armbanduhren und
Kosmetika. Zwischen dem 05. und 07.12.19 brachen unbekannte Täter in ein
Wohnhaus in der Straße Alter Kirchsteig in Südergellersen ein. Die Täter
öffneten gewaltsam eine Terrassentür, durchsuchten die Schränke in einigen
Räumen und nahmen schließlich Schmuck mit. In ein Wohnhaus im Bardowicker Weg in
Adendorf brachen Unbekannte am 07.12.19, zwischen 17.45 und 20.20 Uhr ein. Aus
diesem Haus wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Die genaue Schadenshöhe bei
den Einbrüchen konnte noch nicht beziffert werden, dürfte sich jedoch auf
mindestens mehrere hundert Euro belaufen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Bäckerei - keine Beute

In die Räumlichkeiten einer Bäckereifiliale Bei der Keulahütte brachen
Unbekannte im Zeitraum vom 08. auf den 09.12.19 ein. Die Täter brachen gewaltsam
eine Tür auf, durchsuchten mehrere Schränke und das Gebäude, machten jedoch
keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Auch in ein
angrenzendes Küchenstudio brachen die Täter ein, durchsuchten die Räumlichkeiten
und erbeuteten einen geringen Geldbetrag. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Lüneburg/ Adendorf - falsche Polizeibeamte am Werk

Mehrere Seniorinnen aus Lüneburg und Adendorf wurden am Nachmittag des 08.12.19
von unbekannten Tätern angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Die Täter
versuchten den Angerufenen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen persönliche
Informationen zu entlocken. Die Seniorinnen fielen jedoch nicht auf die Betrüger
herein und erstatteten Anzeige.

Lüneburg - Altkleidercontainer angezündet

Am 07.12.19, gegen 17.50 Uhr, musste die Feuerwehr zu dem Brand eines
Altkleidercontainers ausrücken, der in der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße
aufgestellt ist. Die Feuerwehr löschte den Brand, jedoch dürften die im
Container abgelegten Kleidungsstücke komplett zerstört worden sein. Es entstand
ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg,
Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Neetze - Radfahrer an Bahnübergang gestürzt - schwer verletzt

Ein 49-jährger Rennradfahrer ist am Sonntagvormittag in Folge eines Sturzes
schwer verletzt worden. Der 49-Jährige hatte gegen 10.10 Uhr die K5 befahren und
war an einem Bahnübergang alleinbeteiligt gestürzt. Er kam in ein Krankenhaus.

Lüneburg - Radfahrer übersehen - leicht verletzt

Einen 59 Jahre alten Radfahrer übersah eine 48 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW
in den Morgenstunden des 09.12.19 im Bereich der Fußgängerfurt
Friedrich-Ebert-Brücke - Willy-Brandt-Straße. Die Frau hatte gegen 07:45 Uhr den
Radfahrer touchiert, so dass dieser leichte Verletzungen erlitt und in einem
Rettungswagen behandelt werden musste. Es entstand ein Sachschaden von gut 200
Euro.

Lüchow-Dannenberg

- keine Meldungen

Uelzen

Bad Bevensen - Einbrecher in Spielhalle ergreifen die Flucht

In eine Spielhalle in der Lüneburger Straße brachen Unbekannte in den
Nachtstunden zum 09.12.19 ein. Die Täter öffneten gegen 01:30 Uhr eine
Hintereingangstür, machten sich im Inneren an einer weiteren verschlossenen Tür
zu schaffen und wurden dabei gestört. Die Einbrecher ergriffen ohne Beute die
Flucht. Es entstand ein Schaden von gut 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei
Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Gerdau - Werkzeuge gestohlen

Ein Betriebsgelände im Neuer Weg betraten Unbekannte im Zeitraum vom 07. auf den
08.12.19. Die Täter schnitten eine Zeltwand auf, betraten eine weitere Baustelle
auf dem Gelände und nahmen diverse Werkzeuge, u.a. Bohrer, Bohrmaschine,
Kabeltrommel und Trennmaschine mit. Es entstand ein Schaden von mehr als 300
Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Uelzen - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Zwischen dem 07.12.19, 22.30 Uhr, und dem 08.12.19, 12.20 Uhr, wurde ein in der
Caspar-Lehmann-Straße abgestellter VW Polo von einem bislang unbekannten Pkw
derart angefahren, dass Sachschäden von geschätzten 3.500 Euro entstanden. Die
Unbekannte war mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der
Fahrbahn abgekommen und hatte den Polo beschädigt. Es ist wahrscheinlich, dass
es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen weißen Pkw gehandelt hat.
Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4463046
OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell