Lüneburg (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/
Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 17.10.2019

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Wintergarten

Am 16.10.19, zwischen 16.00 und 19.00 Uhr, brach mindestens ein
unbekannter Täter in eine Doppelhaushälfte in der Helene-Lange-Straße
ein. Ein Zeuge hatte noch eine dunkel gekleidete Person weglaufen
sehen. In das angrenzende Wohnhaus war der Täter nicht gelangt,
jedoch war es ihm gelungen gewaltsam in den Wintergarten
einzudringen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder
-2215, entgegen.

Adendorf - Einbruch in Bürogrbäude

In der Nacht zum 17.10 19 brachen unbekannte Täter in ein
Bürogebäude in der Borgwardstraße ein. Die Täter öffneten gewaltsam
mehrere Türen, durchsuchten Schubladen und Schränke und entwendeten
mehrere hundert Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf,
Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüneburg - Rucksack geraubt - Täter in Gewahrsam genommen

Am 16.10.19, gegen 21.40 Uhr, hat ein zunächst unbekannter Täter
einem 32 Jahre alten Mann am St.-Stephanus-Platz mehrere Kopfstöße
verpasst und ihm dann den Rucksack entwendet. Von einer
Polizeistreife konnte in der Nähe kurz darauf ein 45-jäjhriger
Tatverdächtiger angehalten und kontrolliert werden. Dieser stand
derart stark unter Alkoholeinfluss, dass er in Gewahrsam genommen
werden musste. Den Rucksack samt Inhalt konnte die Polizeistreife
ebenfalls auffinden. Gegen den 45-Jährigen wurde ein Strafverfahren
eingeleitet.

Echem - Einschleichdieb stiehlt Bargeld und Schmuck

Am 15.10.19, zwischen 09.00 und 09.30 Uhr, schlich sich ein
unbekannter Täter durch eine unverschlossene Tür in ein Wohnhaus in
der Landesstraße. Der Täter betrat mehrere Räume, nahm etwas Bargeld
und Schmuck an sich, bevor er das Haus wieder verließ. Möglicherweise
der selbe Täter betrat zwischen 10.00 und 11.00 Uhr auch ein
unverschlossenes Haus in der Straße Uhlenbusch. Dort wurde er jedoch
von einem Hausbewohner angetroffen, der ihn aus dem Haus schickten.
Entwendet wurde in diesem Fall nichts. Der Täter wurde wie folgt
beschrieben:

- Ende 20,
- lange, dunkelblonde, zum Zopf gebundene Haare,
- ca. 175 cm. groß,
- schlank,
- dunkel gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390,
entgegen.

Lüneburg - 23 Pkw beschädigt

23 in der Wallstraße bzw. Rote Straße abgestellte Pkw, wurden von
zwei unbekannten Tätern am 16.10.19, gegen 21.30 Uhr, derart
beschädigt, dass Schäden von mehreren tausend Euro entstanden. Die
Täter zerkratzten den Lack von den Pkw unterschiedlicher Marken, z.B.
Skoda, VW, Opel, Hyundai und Ford. Ein Autofahrer bemerkte die Täter
und rief etwas später die Polizei an. Die Täter wurden wie folgt
beschrieben: 1. Täter:

- evtl. weiblich
- ca. 180 - 185 cm groß
- trug eine bunte Schlabberhose und ein dunkles Oberteil.

2. Täter:

- männlich
- ca. 180 - 185 cm groß
- trug dunkle Kleidung

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215,
entgegen.

Bardowick - Reifen zerstochen

Zwischen dem 16.10.19, 14.30 Uhr, und dem 17.10.19, 07.30 Uhr,
zerstachen unbekannte Täter die Reifen von einem Opel und einem
Hyundai. Beide Pkw waren auf einem Parkplatz in der Daimlerstraße
abgestellt. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise
nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Jugendlicher mit Drogen erwischt

In den späten Abendstunden des 16.10.19 hat eine Polizeistreife
drei 17-Jährige und einen 18-Jährigen in der Stöteroggestraße
kontrolliert. Einer der Jugendliche versuchte sich zunächst der
Kontrolle zu entziehen, wurde jedoch schnell von einem Polizeibeamten
gestellt. Der 17-Jährige warf bei seiner Flucht eine mit Marihuana
gefüllte Tüte weg. Die Drogen wurden sichergestellt, der 17-Jährige
nach Hause gebracht und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.
Auch gegen den 18-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er
hatte einen Grinder dabei, der von der Polizei sichergestellt wurde.

Embsen - Radfahrer nach Sturz verletzt - wer hat etwas gesehen?

Am 15.10.19, gegen 13.35 Uhr, zog sich ein 83-Jähriger bei einem
Sturz mit dem Fahrrad derart starke Prellungen zu, dass er einige
Tage stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der Unfall
ereignete sich auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Heinsen und
Betzendorf. Der Radfahrer schließt nicht aus, dass ein anderes
Fahrzeug bzw. Kraftfahrzeug ursächlich für den Sturz war.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel.: 04132/310,
entgegen.

Lüneburg - 20.000 EUR Sachschaden und zwei Verletzte nach
Verkehrsunfall

Am 16.10.19, gegen 14.15 Uhr, befuhr ein 35 Jahre alter
Hyundai-Fahrer die Straße Vor dem Neuen Tore in Richtung
Schnellenberger Weg. In einer leichten Kurve kam der Hyundai-Fahrer
aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links und stieß dort
mit dem BMW einer 63-Jährigen aus dem Landkreis Uelzen zusammen.
Sowohl der 35-Jährige als auch die BMW-Fahrerin wurden bei dem Unfall
leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von ca.
20.000 Euro.

Amelinghausen - bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 16.10.19, gegen 16.00 Uhr, bog eine 55-Jährige mit ihrem Ford
Transit von der Haselhopstraße nach links in die Wohlenbütteler
Straße ein. Hierbei übersah die eine von links kommende 56-jährige
Audi-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Pkw-Fahrerinnen
leicht verletzt. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Lüneburg - Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrern - Radfahrerin
flüchtet

Am 17.10.19, gegen 10.25 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem
Fahrrad Kalkhoff den Radweg parallel zur Willy-Brandt-Straße aus
Richtung der Schießgrabenstraße kommend. In Höhe des Museums stieß
der 30-Jährige mit einer in entgegengesetzte Richtung fahrenden
Radfahrerin zusammen. Er wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.
Die Radfahrerin setzte ihren Weg jedoch in Richtung
Schießgrabenstraße fort, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die
Radfahrerin war mit einer braunen Jacke, grauen Hosen und schwarzen
Schuhen bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.:
04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Zeuge nach Unfallflucht gesucht

Bereits am 04.10.19, gegen 13.30 Uhr, wurde ein Audi, der in der
Riemannstraße auf einem Parkplatz abgestellt war, von einem Pkw
angefahren, dessen Fahrer nach dem Unfall davonfuhr, ohne seine
Personalien zu hinterlassen. Bei dem Unfall waren Sachschäden von
geschätzten 1.500 Euro entstanden. Aufgrund eines Zeugenhinweises
konnte ein 81-Jähriger als Fahrer des Daimler ermittelt werden. Der
Hinweisgeber wird gebeten sich noch einmal mit der Polizei
Dannenberg, Tel.: 05861/800790, in Verbindung zu setzen.

Lüchow - Sachbeschädigungen an Schulen

Eine Fensterscheibe einer Schule im Schulweg wurde zwischen dem
16.10.19, 14.30 Uhr, und dem 17.10.19, 08.30 Uhr, beschädigt.
Lediglich die äußere Scheibe des doppelverglasten Fensters wurde
zerstört, so dass kein Eindringen in die Schule erfolgte. Etwa im
gleichen Tatzeitraum wurde das Holztor zu dem Innenhof einer
Werkstatt der Berufsschule in der Straße Amtsfreiheit eingetreten.
Hierbei wurde das Schloss beschädigt. Es entstanden Schäden von
mehreren hundert Euro bei den Taten. Hinweise nimmt die Polizei
Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Uelzen

Uelzen - 27-jähriges Opfer von Auseinandersetzung am ZOB am
12.10.19 verstorben

Wie von hier berichtet, wurde am späten Abend des 12.10.19 ein 27
Jahre alter Mann bei einer Auseinandersetzung in der St.-Viti-Straße
am ZOB mit einem 37-Jährigen durch mehrere Messerstiche schwer
verletzt. Mittlerweile wurde bekannt, dass der 27-Jährige am Abend
des 16.10.19 in Folge seiner schweren Verletzungen im Krankenhaus
verstorben ist. Die Polizei ermittelt wegen Totschlages gegen den
Tatverdächtigen, der noch am Tatort vorläufig festgenommen wurde und
sich seit dem 13.10.19 in Haft befindet.

Uelzen - Geldbörse beim Einkaufen gestohlen

Am 16.10.19, gegen 11.15 Uhr, wurde einer 68-Jährigen ihre
Geldbörse gestohlen, während sie in einem Lebensmitteldiscounter in
der Veerßer Straße beim Einkaufen war. Die Geldbörse, in der sich
etwas Bargeld sowie diverse persönliche Papiere befanden, trug sie in
einem Rucksack bei sich. Einer 83-Jährigen wurde am gleich Tag,
zwischen 11.15 und 12.15 Uhr das Portemonnaie aus der Handtasche
entwendet, während sie sich beim Einkaufen in der Bahnhofstraße
befand. In dem Portemonnaie befand sich u.a. Bargeld. Es entstand ein
Schaden von ca. 250 Euro bei den Diebstählen. Hinweise nimmt die
Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Wriedel - ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Gegen einen 25-Jährigen hat die Polizei ein Strafverfahren
eingeleitet, da er im dringenden Verdacht steht am 16.10.19, gegen
18.20 Uhr, die Wulfsoder Straße mit einem Audi befahren zu haben
obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch gegen die
ebenfalls 25-jährige Halterin des Audi wurde ein Strafverfahren
eingeleitet, da sie die Fahrt zugelassen hatte.

Wrestedt - nach Unfall leicht verletzt

Am 16.10.19, gegen 14.10 Uhr, befuhr eine 80-Jährige mit einem Pkw
Kia den Ortsverbindungsweg von Klein Bollensen in Richtung Wrestedt.
An der Kreuzung zur bevorrechtigten K14 hielt sie zunächst an. Als
sie dann die K14 querte, kam es zum Zusammenstoß mit den VW Golf
einer 52-Fährigen, die die Kreisstraße von Wrestedt in Richtung
Nettelkamp befuhr. Die Kia-Fahrerin und ihr 74 Jahre alter Beifahrer
wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden
Sachschäden von ca. 7.500 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell