Landkreis zieht positive Abschlussbilanz zum Impfzentrum

Politik Von Extern | am Mi., 13.10.2021 - 22:32

UELZEN. Das für die Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg zuständige Impfzentrum in Uelzen hat wie geplant am 30. September 2021 seine Pforten geschlossen und den Betrieb eingestellt. Bis zu diesem Termin konnten in den Räumlichkeiten des Impfzentrums wie auch vor Ort in den beiden Landkreisen durch mobile Teams insgesamt 102.738 Impfdosen verabreicht werden. „Eine großartige Zahl, die nur durch die hervorragende Arbeit vieler, vieler DRK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber ebenso auch vieler Kolleginnen und Kollegen des Landkreises Uelzen möglich wurde“, zieht Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume Bilanz.

Bei den verabreichten Impfdosen handelt es sich um 52.054 Erst- sowie 50.684 Zweitimpfungen. 72.896 Impfungen wurden Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Uelzen verabreicht, Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg erhielten 29.842 Impfungen.

In Spitzenzeiten hat das Team des Impfzentrums – in der Stadthalle und mobil – an einem Tag insgesamt über 1.100 Impfungen durchgeführt. Durch die mobilen Teams des Zentrums wurden seit Januar dieses Jahres 42 Alten- und Pflegeheime, drei Krankenhäuser sowie zahlreiche weitere Standorte in beiden Landkreisen im Rahmen von verschiedenen Impfaktionen angesteuert und versorgt. Durch den Einsatz der mobilen Teams konnte vielen Menschen zudem ein unbürokratisches wohnortnahes Impfangebot gemacht und auf diese Weise der Schutz der Bevölkerung vor einer Infektion mit dem Coronavirus weiter gesteigert werden. Die älteste durch das Impfzentrum geimpfte Person war weit über 100 Jahre alt.

Neben dem Impfzentrum wurden durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte beider Landkreise bis zum 30. September 2021 laut dem Land Niedersachsen weitere 82.759 Impfungen durchgeführt. 

Künftig werden Impfungen gegen das Coronavirus vorrangig durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte des ambulanten Regelversorgungssystems erfolgen. Zu deren Unterstützung werden durch den Landkreis Uelzen seit 1. Oktober 2021 zwei mobile Impfteams aufgebaut, um die Impfquote und den Schutz der Bevölkerung weiter zu erhöhen. Mit dem Aufbau und Betrieb der mobilen Impfteams im Landkreis Uelzen wurde der DRK-Kreisverband Uelzen e.V. beauftragt.

„Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen beteiligten Institutionen, Firmen und Einzelpersonen für diesen gesamtgesellschaftlich sehr wertvollen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Außerdem danke ich auch allen Bürgerinnen und Bürgern, die unsere Angebote angenommen haben und sich impfen ließen“, so Blume abschließend.