Auftakt der Herbstreihe: Multimodale Parkinsonkomplexbehandlung im Mittelpunkt

UELZEN. Parkinson ist eine der häufigsten langsam fortschreitenden chronischen Erkrankungen des Nervensystems. Nach Angaben der Deutschen Parkinsongesellschaft e. V. sind deutschlandweit 280.000 Menschen betroffen, Männer häufiger als Frauen. Die Krankheit ist bis heute nicht heilbar, durch eine frühzeitige, gezielte Therapie lassen sich ihre Symptome jedoch meist gut eindämmen. Zum Auftakt der Herbstreihe der Themenabende stellt Dr. Jens Schaumberg, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Abteilung für Neurologie am Helios Klinikum Uelzen, am Mittwoch, 9. Oktober 2019, die aktuellen Therapieoptionen und die intensivierte Therapie im Rahmen der Parkinsonkomplexbehandlung vor. Dabei betreuen Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten die Patienten gemeinsam nach einem ganzheitlichen Behandlungskonzept. Im Anschluss stellt sich auch das Therapeutenteam vor und zeigt interessierten Besuchern die frisch renovierte und modern ausgestattete Station. Der kostenlose Vortrag beginnt um 19:00 Uhr.

Unter dem Motto „Gemeinsam besser“ stellen Ärzte des Helios Klinikums Uelzen bei den Themenabenden in fachübergreifenden Vorträgen die Zusammenarbeit der Abteilungen in den Mittelpunkt. Vom 9. Oktober bis zum 13. November 2019 lädt das Uelzener Krankenhaus zu insgesamt sechs Vorträgen ein. Beginn ist jeweils um 19:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Termin:

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Beginn: 19:00 Uhr

Helios Klinikum Uelzen

Hagenskamp 34, 29525 Uelzen