Fortbildungen für Betreuungskräfte in der KVHS

Gesellschaft Von Extern | am Di., 11.02.2020 - 13:49

UELZEN. In diesem Semester bietet die KVHS erstmals Fortbildungen für Betreuungskräfte in der Hansestadt an.  „Bei unseren Fortbildungen in Lüchow haben wir eine sehr positive Resonanz“, sagt Kathrin Marie Arlt, Fachbereichsleiterin für Gesundheitsbildung bei der KVHS, „und nun wollen wir dieses Angebot auch in Uelzen etablieren“.  Laut Richtlinie ( §53c SGB XI) müssen Betreuungskräfte jährlich 16 Unterrichtsstunden Pflichtfortbildungen nachweisen. In den Angeboten wird Wissen aufgefrischt und erweitert. „Zudem geht es darum, die berufliche Praxis zu reflektieren“, sagt Arlt.  Das Themenspektrum reicht von Validation über Biografiearbeit und Körpersprache bis hin zu Themen wie „Gewalt in der Pflege“ und „Umgang mit Stress und Konflikten“. Die Fortbildungen starten im März. Informationen zu Themen und Terminen finden sich unterwww.allesbildung.de oder 0581976490.

Zum Hintergrund: Betreuungskräfte arbeiten in Heimen und Pflegeeinrichtungen, um Menschen zu aktivieren und zu motivieren, die einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf haben. Dazu zählen beispielsweise auch Menschen mit einer demenziellen Erkrankung.