UELZEN. Die Hansestadt Uelzen beabsichtigt, westlich der Ortsumgehung im Zuge der Bundesstraßen 4 und 191, an der Anschlussstelle Gr. Liedern neue Gewerbeflächen zu entwickeln und hierfür einen Bebauungsplan aufzustellen. Anlass dafür ist das Vorhaben eines Investors, dort eine Tankstelle, eine moderne Waschstraße mit einer Halle für Autopflegeplätze sowie ein Schnellrestaurant anzusiedeln. Der Verwaltungsausschuss der Hansestadt Uelzen hat in seiner gestrigen Sitzung empfohlen, einen Aufstellungsbeschluss für einen dafür notwendigen Bebauungsplan zu fassen. Die Entscheidung trifft der Rat am 1. Juli.

„Die Lage an den Hauptverkehrsstraßen eignet sich sehr gut für das Projekt“, ist Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt überzeugt. Im Osten der Stadt gibt es derzeit kein entsprechendes Angebot. Das Plangebiet des neu aufzustellenden Bebauungsplans „Steinkreuz“ hat eine Größe von rund 1,9 Hektar und liegt am östlichen Rand der Kernstadt, an der Bundesstraße 71 (B71) in Richtung Groß Liedern. Im Osten wird die Fläche durch die Ortsumgehung im Zuge der B4 / B191 und im Süden durch die Groß Liederner Straße / Salzwedeler Straße (B71) begrenzt.

19-05-17GeltungsbereichSteinkreuz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here